Urheberrecht Fotos: nafas, Rainer Sturm und Bernd Boscolo, pixelio.de

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Zu jedem Auftrag wird ein schriftlicher Vertrag geschlossen. Die Bearbeitung des Auftrages ist abhängig von der Erstattung einer dem Auftraggeber entsprechenden Vorauszahlung, welche in bar oder per Überweisung zu erbringen ist.

Die Beauftragte verpflichtet sich, den Ihr erteilten Auftrag korrekt und auf der Grundlage der geltenden Gesetzlichkeit zu erfüllen.

Foto von Uta-Herbert, pixelio.de

Der Klient/die Klientin hat Anspruch auf jederzeitige Information zum Bearbeitungsstand und erhält, wenn nicht anders vereinbart, alle Berichte in schriftlicher Form. Er bzw. sie versichert sein/ihr berechtigtes Interesse an der Auftragsdurchführung und erklärt, dass er/sie damit keine gesetzwidrigen Ziele verfolgt.

Die Beauftragte ist namens und im Auftrag des Klienten/der Klientin zu jeglicher Akteneinsicht, zum Empfang und zur Abgabe von Unterlagen, Informationen und Willenserklärungen jeder Art, insbesondere gegenüber Anwälten, Gerichten und sonstigen Behörden bevolmächtigt. Dazu gehört ausdrücklich die Möglichkeit der Beauftragung von Anwälten, Sachverständigen und anderen Detekteien. Die dafür anfallenden Kosten werden als Fremdkosten berechnet.

Fremdkosten werden möglichst nach Beleg abgerechnet. Der Beauftragten bleibt aber stattdessen die nachträgliche Glaubhaftmachung vorbehalten.

Die Forderungen der Beauftragten entstehen, soweit nicht ausdrücklich eine andere Vereinbarung getroffen ist, stets allein durch Inanspruchnahme der Dienstleistung, unabhängig vom Eintritt des mit diesem Vertrag bezweckten Erfolges.

Foto von Uta-Herbert, pixelio.de

 

Die Beauftragte kann jederzeit Rechnungen stellen. Diese sind zahlbar binnen einer Woche ab Rechungsdatum. Maßgebend ist der Eingang bei der Beauftragten. Die Beauftragte ist im Fall des Verzuges des Vertragspartners berechtigt, den Vertrag fristlos zu kündigen und sämtliche Arbeiten sofort einzustellen. Der Verzugszins beträgt 12 % pro Jahr. Pro Mahnschreiben fällt ein Pauschalbetrag von EUR 10,00* an.

 

Der Klient/die Klientin verpflichtet sich, für die Dauer des Auftrages nach Auftragserteilung nicht selbst in der Sache tätig zu werden oder Dritte tätig werden zu lassen. Er/sie hat im Interesse des Erfolgs gegenüber jedermann striktes Stillschweigen zu bewahren.

Jegliche Haftung und Gewährleistung der Beauftragten ist ausgeschlossen, außer bei vorsätzlich oder grob fahrlässigem Verhalten. Der Klient stellt die Beauftragte im Innenverhältnis von allen Schadensersatzansprüchen Dritter frei.

Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform.

Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Leipzig. Ausländer unterwerfen sich deutschem Recht.

*Unsere Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

 

Detektei CPS Leipzig
Inhaber: Claus-Peter Simon
Wiederitzscher Str. 27

04155 Leipzig

Telefon0341/ 3 01 05 51
Fax0341/ 2 25 31 21
Mobil0177/ 7 47 34 38
E-Maildetektei-cps@gmx.de
Internetdetektei-cps.de

Sylvia Wentzlau WebDesign

© Fotos:
nafas / pixelio.de, Rainer Sturm / pixelio.de, Bernd Boscolo / pixelio.de, Uta Herbert / pixelio.de, Marco Barnebeck / pixelio.de

DATENSCHUTZ

Über uns Leistungsangebot AGB Kontakt/Impressum Urheberrecht Fotos